Welcher Spendentyp bin ich ?

DIE FRAGENBLÖCKE:

I)
Hier würde ich gerne helfen:
1) Wenn jemandem ein Unglück zustösst
2) Gegen den Werteverfall in der Gesellschaft
3) Klimaschutz
4) wenn jemand eine wirklich sinnvolle Aktion startet
5) bei friedlichen Lösungen für Bürgerkriege um Rohstoffe

II)
Im öffentlichen Raum wird um Spenden geworben. Diese Inhalte sprechen mich am meisten an (beispielsweise):
1) Ein schutzloses Kind
2) Eine Naturkatastrophe
3) Ein Benefizkonzert
4) Eine Aktion von Greenpeace
5) Ein Aufruf, Geräte für den Kindergarten-Spielplatz zu spenden
6) Das kommt selten vor, weil ich bei Werbung immer skeptisch bin

III)
Viel Geld zu besitzen bedeutet für mich in erster Linie:
1) Verantwortung für die Gesellschaft
2) Lohn für harte Arbeit
3) Sicherheit für mich und diejenigen, die von mir finanziell abhängig sind
4) die Freiheit, das zu tun, was mir Freude bringt
5) die Gelegenheit, Geld nach meinen Überzeugungen zu investieren

IV)
Wer oder was prägten meine Einstellung zu sozialen Themen am meisten?
1) meine Religion oder spirituelle Einstellung
2) meine Familie
3) meine berufliche Erfahrung
4) ich habe selbst schwierige Zeiten durchgemacht

V)
Menschen, die mich inspirieren, haben oft folgende Merkmale:
1) sie haben trotz schlechter Ausgangsbedingungen viel erreicht
2) sie sind sehr kompetent auf ihrem Arbeitsgebiet
3) sie wissen, was sie erreichen wollen
4) sie sind hochbegabt
5) sie bringen unterschiedliche Menschen zusammen

VI)
Was sollten die Empfänger Ihrer Spende tun? Sie sollten…
1) …verstärkt ihre Vorhaben verwirklichen
2) …sich bedanken
3) …mich fortlaufend informieren
4) …mich jährlich informieren

VII)
Ich habe eigentlich kein Geld übrig. Was könnte mich trotzdem überzeugen, zu spenden?
1) Eine besondere Gelegenheit, politisch etwas zu bewegen
2) Meine Tochter/mein Sohn wünscht es sich
3) Eine Naturkatastrophe
4) Ein Mensch in Not
5) Jemandes unverdientes Pech
6) Eine Spende mit Hebel: wenn ich x Euro gebe, geben andere auch







© 2012 Ise Bosch