Geld sozial investieren

Soziale Investitionen

Nachhaltige Geldanlagen

KmU in Entwicklungs-ländern

Soziale Themenfonds

Aktives Aktionärswesen

Soziales Risikokapital

Mikrofinanz

Darlehen an Projekte


Mikrofinanz

Mikrofinanz bietet Kleinst-Unternehmerinnen - in diesem Fall schwerpunktmäßig Frauen - eine Alternative zu "Kredit-Haien". Die kreditgebenden Organisationen arbeiten in Ostasien, Südasien, Lateinamerika, Afrika und inzwischen zunehmend Osteuropa.

Wie funktioniert's? Hiesige Fonds geben Darlehen an Mikrofinanzinstitute (MFIs), zunehmend geht es auch um Direktbeteiligungen zwecks Eigenkapital. Die MFIs versorgen lokale Einrichtungen mit Darlehen.

Eine Übersicht zum Thema und einzelnen Fonds finden Sie bei Wikipedia und
www. microfinancegateway.org Es gibt inzwischen in Deutschland käufliche Publikumsfonds zu diesem Thema:

responsAbility Global Micro Finance rAGMF beispielsweise hat (Stand März 2008) ein Volumen von über $ 220 Mio.

Sehr positiv eingeschätzt wird auch das Engagement von Oikocredit. Die Berichterstattung ist umfassend und auch für Laien gut verständlich.

Bitte: dies sind keine Kaufempfehlungen, prüfen müssen Sie selbst.

Eine Darstellung der Deutschen Bank finden Sie hier: PDF zum Download


Ein kritisches Thema ist die Währung. Ist das Darlehen in Euro oder Dollar, dann trägt die MFI ggf. ein überhöhtes Risiko. Eine mögliche Lösung sind Währungsabsicherungen durch lokale Banken oder internationale Finanzinstitutionen - oder natürlich Kredite in Landeswährung.

Diskutiert wird aktuell auch die "zulässige" Höhe des Mikrokredit-Zinssatzes. Ist er zu niedrig, dann sehen manche nicht, wie dieser Sektor wirtschaftlich nachhaltig werden soll; ist er zu hoch, sehen andere schon die Nähe der so genannten Kredithaie oder kommerziellen Geldleiher.

Laut Grameen Bank liegen Mikrocredit-Zinsen zwischen 18 und 60 %; kommerzielle Geldleiher nehmen zwischen 120 und 300 %. Das Statement zum Thema von responsAbility finden Sie unter diesem Link.

Muhammad Yunus (Grameen-Gründer) fordert niedrigere Zinsen in seinem letzten Buch, Creating a World Without Poverty: Social Business and the Future of Capitalism, Public Affairs Verlag 2007

Als Bemischung zu einem Investment-Portfolio ist Mikrofinanz hochinteressant, weil sie nicht mit anderen Anlageklassen korreliert. Dieser Faktor wird immer wichtiger; denn die klassischen getrennten "Assetklassen" hängen immer stärker zusammen. Vor 10 Jahren wäre der DAX wohl kaum abgestürzt, wenn in den USA Immobilienkredite ausfallen. Selbst Hedgefonds, angepriesen als das Mittel der Anlage-Diversifizierung - sind mit dem Aktienmarkt gestürzt.




© 2012 Ise Bosch